Unser Weiterbildungsangebot

Die Funktion der Beschaffung gewinnt zunehmend an Komplexität durch die Integration ökologischer und sozialer Aspekte in den Wertschöpfungsprozess. Die tägliche Aufgabenbewältigung für Beschaffungsverantwortliche erfordert dadurch eine stetige Weiterentwicklung des Fachwissens, nicht zuletzt um das Thema Nachhaltigkeit. Hinzu kommt, dass die Ansprüche von Stake- holdern an die Unternehmung steigen: interne Stakeholder erwarten im Einkauf einen Business Partner auf Augenhöhe, der sie proaktiv im Wertschöpfungsprozess unterstützt, Innovationen vorantreibt und Versorgungssicherheit gewährleistet. Externe Stakeholder richten ihr Augenmerk vor allem auf Produktbestandteile, Logistik, Lieferkette, Transparenz und faire Handelsprakti- ken unter Berücksichtigung nicht-finanzieller Leistungsindikatoren. Mit dem CSR Richtlinien-Umsetzungsgesetz (CSR RUG) von 2017 für kapitalmarktorientierte Unternehmen, Finanzinstitute und Versicherungen mit mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geraten neben diesen Organisationen auch deren Geschäftspartner entlang der Wertschöpfungskette zunehmend unter Druck, über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten zu aktiv berichten (mehr...)